HomepageAktuellesEventkalenderMitgliederVereinPressespiegelArchivGoogleMapFOOTER

Neues aus dem Verein

Internetauftritt des Vereins hessischer Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger

 

Hessentanne e.V.


Saisoneröffnung 2016 Pressemitteilung BvWE

Der Sommer geht –ein erster Blick auf die kommende Weihnachtsbaumsaison 2016  


Mehr regionale Bäume Konturen für die kommende Weihnachtsbaumsaison 2016 sind nach Einschätzung von Bernd Oelkers, Vorsitzender des Bundesverbandes der Weihnachtsbaumerzeuger und seit neuestem auch Vorsitzender des europäischen Verbandes, bereits erkennbar. Deutschland übernimmt zum zweiten Mal für die nächsten 4 Jahre den Vorsitz im Verband der europäischen Weihnachtsbaumanbauer (CTGCE) mit zurzeit 13 Mitgliedsländern.  
Das Angebot an inländischen Bäumen nimmt weiter zu und drängt die Importe zurück. Der Selbstversorgungsgrad dürfte 90% erreichen. Der Weihnachtsbaumanbau in Deutschland hat sich stärker flächenmäßig verteilt und trägt dem wachsenden Wunsch der Verbraucher nach regionalen Naturbäumen zunehmend Rechnung. Bei voraussichtlich unverändertem Nachfragevolumen von ca. 24 bis 25 Millionen Bäumen scheinen Angebot und Nachfrage insgesamt ausgeglichen, so dass eine Preissituation auf dem Niveau des Vorjahres erwartet wird. Die AQualität Nordmanntanne liegt zwischen 18,00 – 23,00 €/lfd. m, die A-Qualität Blaufichte zwischen 10,00 – 12,00 €/lfd. m und die Rotfichte zwischen 6,00 – 8,00 €/lfd. m. Witterungsbedingt sind die Qualitäten der Bäume gut. Da viele Anbauer aktuell noch mit der Auszeichnung der Bäume beschäftigt sind, kann über die exakten Mengen wenig ausgesagt werden.  
Wie die Erfahrungen aus der zurückliegenden Saison zeigen, verschiebt sich das Verbraucherinteresse immer mehr auf eher kleinere Baumformen von 1,50 – 1,75 m, jedoch mit steigendem Anspruch an Makellosigkeit. Und auch beim allgemein zunehmenden Trend nach Convenient-Angeboten macht die Weihnachtsbaumbranche keine Ausnahme. Wenn auch erst auf bescheidenem Niveau, das r„undum sorglos Paket “wird immer beliebter, d.h. Baum auf Ständer und möglichst auch geschmückt geliefert und nach dem Fest auch wieder abgeholt zu bekommen.   
Eröffnung der deutschen Weihnachtsbaumsaison am 8. November 2016 Mit dem Einschlag der ersten Dekorationsbäume am 8. November auf dem Betrieb Scharnhorst, in Neustadt am Rübenberge, startet die neue Saison. Die deutsche Weihnachtsbaumsaison wird an diesem Tag vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und der deutschen Weihnachtsbaumkönigin offiziell eröffnet. Begleitet von einem interessanten Rahmenprogramm, u.a. mit der im 4. Jahr befindlichen Spendenaktion für SOS-Kinderdorf, werden den Presse- und Branchenvertretern die neuesten Trends zum Thema Weihnachtsbaum präsentiert.   
15.September 2016  
Bundesverband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger in Deutschland e.V., 77815 Bühl-Weitenung, Tel: 07223 801238; www.bvwe.de